Mammutbäume

Bild von Jürgen Wagner
Bibliothek

Rotbraun steigen sie mit Kräften
Langsam und mit sanften Mächten
Unten staunt ein Menschenzwerg

Himmelwärts geh'n diese Riesen
Zarte Lichter fließen im
Immergrünen Blätterwerk

Boten aus ganz and'ren Zeiten
Die noch immer uns begleiten
Wissen tragen sie in sich

Mögen wir sie wohl beachten,
Freudig grüßen und betrachten
Sie sind einzigartig

2017 - Die Mammutbäume hierzulande wirken wie Exoten, jedoch waren sie vor der Eiszeit auch in Europa heimisch. Im Jahr 1865 wurden in Baden-Würtemberg fast 8000 Mammut-Bäume angepflanzt, die teilweise noch am Leben sind.

Der Mammutbaum ist (in mehreren Arten) eines der gewaltigsten Wesen dieser Erde. Er ist aufgrund seines Alters und seiner Größe einer der mächtigsten unter denen, die Himmel und Erde verbinden. Die immergrünen Baumriesen gehören zu den Zypressen-Gewächsen und zu den ältesten Baumarten auf der Erde. Sie sollen bereits vor 15 Millionen Jahren gelebt haben. Sie können über 2000 Jahre alt und bis über 100 Meter hoch werden. Durch ihre bis zu 60 cm dicke Rinde sind sie sogar in der Lage, Waldbrände zu überstehen.

Die majestätischen Giganten wirken nicht erdrückend, sondern besitzen liebevolle Energiefelder, sanft, klar und warm. Durch ihre ungewöhnliche Größe wird uns Menschen unsere Kleinheit gegenüber der Pflanzenwelt besonders bewusst.

Video:

Die Muirwoods sind ein ein Naturschutzgebiet in Kalifornien, das die letzten dort verbliebenen Baumriesen des Küstenmammutbaumes schützt

Interne Verweise

Kommentare

08. Aug 2017

Bilder, Musik, Text -
Passend stark gehext!
(ICH lass bei Mammuts Vorsicht walten -
Denn Krause zählt zu DEN Gestalten ...)

LG Axel

11. Aug 2017

Selbst Sokrates hatt' seinen Dämon
Der (die?) ließ ihm auch nur wenig Schonung ...

LG! Jürgen

11. Aug 2017

Bertha Krause besteht auf "weiblich" und Putz-"Frau" -
Ich werd ja selbst aus der kaum schlau ...

LG Axel

hcheim
09. Aug 2017

Sprachlich und inhaltich, musikalisch sowie wieder mit einer Augenweide von Bildern erfassen und preisen Sie das Wesen dieser Bäume und berühren mein Herz! Für dieses Video danke ich besonders, habe ich die Sequoias in amerikanischen Nationalparks doch selbst erlebt, ja, sogar einmal IN einer meditiert. Auch der beigefügte Sachtext ist wieder sehr erhellend, auch dafür einmal herzlichen Dank!

Zur Liebe dieser Baumriesen las ich mehrfach Folgendes: Erwachsene können Aufgaben ausführen, die Kinder nicht vermögen. Ebenso ist es ganz wichtig, dass es möglichst viele alte und auch hohe Bäume gibt, welche menschliche Energien reinigen und ausgleichen sowie kosmische Energien auf die Erde leiten können. Offensichtlich tun uns die Mammutbäume in aller Stille schon jahrhundertelang diesen Dienst. Wie gut, dass auf diese ihre Liebe hier einmal gewürdigt wurde!

Mit baumstarken guten Wünschen!
hcheim

12. Aug 2017

Danke! Nachdem zwei dieser Bäume hier sogar im Nachbarwald stehen, werd ich diese künftig auch noch mal bewusster wahrnehmen und fühlen. LG! JW

10. Aug 2017

Da ich den Text noch mal bearbeitet habe, hier noch mal die Erstfassung, auf die sich die bisherigen Kommentare bezogen:

Mammutbäume

Rotbraun erstehen sie mit Kräften
Langsam und mit sanften Mächten
Unten staunt ein Menschenzwerg

Himmelwärts geh'n diese Riesen
Wie die zarten Lichter fließen
Immergrün das Blätterwerk

Selbst sind wir von kurzer Dauer
Fühlen nur den ew'gen Schauer
Auf die Liebe, Mensch, oh merk!

Benedikt B.
10. Aug 2017

Schön, dass die in meinen Augen weitaus bessere Erstfassung hier noch einmal steht!

Über die Weisheit alter Bäume kann man auch anderswo lesen. Auf ihre LIEBE hat mich erst diese großartige Schlusszeile aufmerksam gemacht. Werde den Bäumen ab und zu dafür danken!

Herzlichen Gruß!
Benedikt B.

11. Aug 2017

Der erste Wurf ist für den Autor auch immer etwas Besonderes. Man bekommt Rückmeldungen, macht sich Gedanken, überarbeitet. Manches gewinnt, anderes verliert. Schön, dass Dir die erste Fassung so gefällt!