immer weiter

von Dirk Tilsner
Mitglied

der Weg ist derselbe noch
liegen Berge am Horizont
im Dunstkreis des Spätsommers

singend schreite ich voran mit
geschlossenen Augen und zähle
die Steine nicht mehr

hinter dem Lid

suche ich die offene Ebene
im Glauben an die sieben Söhne des Himmels und
Chrysanthemen an irgendeinem Ufer
ohne Brücken

nichts hält
den Schatten hinter mir

auf meinem Weg

ich weiß
wohin er führt

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

09. Sep 2019

Hallo Marie, Olaf und natürlich auch den anderen Lesern
Dankend liebe Grüße
Dirk

22. Okt 2019

Fein!
Sensibel und nachdenklich machend.

Dirk, der erste Teil Deiner Personenbeschreibung passt auf meine:
Jahrgang '43, geb. Straubing. Nach dem Abschluss eines Ingenieur-Studiums zog es ihn 1975 nach Schweden, wo er bis heute mit seiner Frau lebt (Kinder ausgezogen). Er schreibt als Hobbyautor seit einigen Jahren (2014), Lyrik und Prosa. Er widmet sich gern zeitgenössisch-kritischen Themen, Humor und Satire sowie seinem Rückzugsort in seiner zweiten Heimat.

Freundliche Grüße aus dem nordischen Herbst
Willi

23. Okt 2019

Hallo Willi

Ein treffender Vergleich ! - Mit einem kleinen Unterschied: dir fehlt sicher manchmal die wärmende Sonne, und mir im Winter der Schnee :D

Dankend lieben Gruß zurück

Dirk