Fürs Leben

von Robert K. Staege
Mitglied

Wenn wild und stark das Herz im Leibe schlägt,
wird, ob wir nah sind oder ferne,
bei Sonne und im Licht der Sterne,
des andern Bild uns in den Sinn geprägt.

Herzen, glühend, lodernd wie von Flammen,
brennen so heiß uns in der Brust; -
nun füg‘ der Liebe süße Lust,
mit ew‘ger Treue innigst sich zusammen!

Das Leben wollen wir uns, Liebste, weih‘n,
einander lieben, heben, tragen
in guten wie in bösen Tagen, -
und ewig nicht mehr ohn‘ einander sein!

Geschrieben am 8. Oktober 2018

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen