Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

SCHILLER! Halt den Rand! Nie mehr im GEWAND!

Bild von axel c. englert
Bibliothek

Ein DOLCH fand überhaupt nicht scharf:
ICH im GEWAND?! Gar kein Bedarf!
Zum Gespött werd ich mich machen!
All die andern Messer lachen …

(Nein – „Aldi-Messer“ meinte ich
Freilich nicht! Ganz sicherlich …
Der Werbe-Teil wäre erledigt –
Weiter geht's – mit meiner Predigt …)

SCHILLER! Welch ein fieser Typ!
Der derart schamlos übertrieb …
Der Kerl war Modeschöpfer! Hohl:
Da sieht man: TEUFEL ALKOHOL!

SO ein Quatsch! ICH im GEWAND!
Schiller war SCHWABE?! Null VERStand …
„Die Bürgschaft“?! Bereits der Titel doof erscheint:
„Die BürgERschaft“ war doch garantiert gemeint!

Ich schrieb den Quark ein bisschen um –
Weil – Schillers Krempel wirkt saudumm:
„Zu Dionys, dem Tyrannen, schlich Damon, im Dirndl den Dolch:
SCHWUPPS! Packten die Häscher den Strolch!“

(Kein Messer grinst mehr über mich!
Der „Schiller-Killer“! Das bin ICH!)
[Ich muss jetzt los: Oktoberfest!
Gleich mache ich den Dirndl-Test ...]

Interne Verweise

Kommentare

08. Dez 2017

Die krause Bertha trägt den Dolch wohl auf der Zunge -
und flucht dabei noch wie ein Gassenjunge.
Doch das Gedicht ist wirklich nett ...
wenn 's Schiller doch gelesen hätt:
Er hätte wohl dazu gelacht
und gute Miene zu dem "Spiel" gemacht.

LG Annelie

08. Dez 2017

Die Krause meint: "Det Dolch-Jedicht
ausnahmsweise ma besticht!"

LG Axel