Just dreamin‘ poems

Bild von Zoray
Mitglied

arglos ahnung voller schatten schaum
vertrauter vorspiegel mein pegel das
andauernd bleibt ein vorspiel wie von dauer
auch im abspann jene kaum gefiebert fühlend
phantasien funkelnd glühenderer
leben auserwählter nur im jahressein

verwurzelnd wie vergrabenes verschattet
von der letzten dämmerung darin zu
fallen tauchend sielen sich schräg
heraus befriedigt zu beruhigen
aufgeräumte zeitlos eingeräumte
ungeträumt und ungerahmte träume

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

09. Dez 2018

Phantasie trifft Poesie -
So ein Meeting schadet nie ...

LG Axel

10. Dez 2018

Das ist wohl wahr!
Vielen Dank
für diesen Kommentar.

LG Yvonne

09. Dez 2018

Einfach von Gedichten träumen
(oder Gedichte (er)träumen),
Zwänge aus der Seele räumen
(oder sie lieber selber räumen
dann das Feld),
das alle Phantasie verprellt...

Liebe Yvonne, mir scheint, du lebst im Innern dein Leben durchaus, zumindest im Innern, als funkelnd glühenderer
Leben Auserwählter, nicht im bloßen Jahressein und in enge Rahmen gesperrt.
Bleib du so ungerahmt offen, nicht nur hinsichtlich Phantasie und Poesie - aber dieses Wunsches von mir bedarf es bei dir zum Glück nicht, nur des GlückWunsches dazu.
LG Uwe

10. Dez 2018

Da geht es mir wie Marie
solche Hoffnung,
ich brauche sie :)
Und das Jonglieren mit Worten
vertreibt durchaus manche Sorgen...

Danke dir, Uwe

09. Dez 2018

Deine Sprache; ich lese, staune - es schwebt, funkelt, glüht fiebernd im vergrabenen Verschatteten – ich fliege, fliehe mit, besser kann ich’s nicht sagen …
LG Marie

10. Dez 2018

Ein fliehend funkelndes Fliegen erglüht im fliegend schwebend vergrabenen Fliehen aus dem Verschatteten - du hast selbst eine wunderbare Sprache, liebe Marie, ich danke dir.
LG Yvonne

09. Dez 2018

So andersartig schön
Zeilen, wie'n Traum,
Geschüttelt vom Saum
Hochlyrikböen! :)

Liebe Grüße,
Ella

10. Dez 2018

"Andersartig" solche Böen
im Hoch der Lyrik
wachgeweht -

wie wunderbar du diesen Traum umreißt.

Danke dir und herzliche Grüße

Yvonne