Nur Bedauern

Bild von Ralf Risse
Mitglied

Irgendwann ist es gestorben,
ohne wirklich tot zu sein.
Hängt an Schläuchen halber Herzen,
was nie eins kann nicht entzweien.

Wenn der Bauer König muss -
Bande in Erschütterung . . .
Kalt ist's hinter der Fassade,
wahrt ja nur Verbitterung.

Splitter zogen Mäntel an,
aber halten ihren Posten.
Bis Demenz sie tauen lässt,
übersichtlich in den Kosten.

Um diese kümmerliche Liebe
kann mein Ich nicht ehrlich trauern.
Gleich im Blut - uns fremd geblieben . . .
Keine Tränen, nur Bedauern.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

09. Jan 2016

Starke Bilder, die schön lauern -
Der Leser ist nicht zu bedauern!

LG Axel

09. Jan 2016

Schön, mal wieder etwas von dir zu lesen - auch wenn es ein er-schütternder Text ist ...

10. Jan 2016

Sehr eindringlich beschrieben. LG Magnus

11. Jan 2016

Welche Wucht hinter solch einfallsreichen Worten!
Ganz toll, Ralf!
Viele Grüße,
Corinna