Sehnsucht

von Robert K. Staege
Mitglied

Noch streifen pausenlose Qualen
durch mein Empfinden, heiß und wild,
es dringen der Erinn‘rung Strahlen
zu mir von Deinem Sehnsuchtsbild.

Dein Bild, es strahlt auch in der Ferne
vor meinen Augen wunderbar,
wie die vieltausend lichten Sterne
die Nacht durchglänzen, hell und klar.

Geschrieben am 9. Januar 2018

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise