Lebenszirkus

von Alf Glocker
Mitglied

Clowns, Artisten und Dompteure,
Elefanten – Tänzerinnen!
Affenpack und Hasardeure,
Musiker und Vögelspinnen -
alles treibt sich drin herum,
die Manege nimmt's nicht krumm!

Schmetterlinge, Kakerlaken -
Ratten bringen manche Pest!
Fische zappeln wild am Haken
und der ganze faule Rest
applaudiert, schmeißt mit Tomaten
und begrüßt die „Heldentaten“!

Gut getarnt sind Denk-Versager -
sie tragen Orden aus Papier!
So mancher dumme, freche Nager
steht dem Schicksal noch Spalier,
das sich anschickt zu zerstören -
wer will froh dazugehören?

Weil wir Ein-Tritts-Karten haben,
müssen wir hier mit ins Machen,
dem wir kein Versprechen gaben -
eigentlich wär's ja zum Lachen,
ließe man uns nur in Frieden!
Leider wird nicht viel vermieden!

Schließlich bricht der Löwe aus!
Der Direktor ist entzückt!
„Geh nur in die Welt hinaus!“
ruft er, dann wird er verrückt -
was dem Publikum gefällt ...
schließlich hat es „Spaß“ bestellt!

Der Cirkus Maximus lässt grüßen -
alles nimmt ein „gutes Ende“!
Denn die Panik tritt mit Füßen,
auf dieselben und auf Hände,
die sich waschen, wenn sie können.
Und das wird man „Unschuld“ nennen!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare