Jetzt.

Bild von maruschka
Mitglied

In meinem Kopf ist es so leer,
die Stille drückt mir auf’s Gemüt,
mir fehlen deine Worte, sehr,
ob scharf, ob leise, ob vergnügt,

verstört bin ich, es ist so dunkel,
wo ist die Wärme deiner Haut
und wo des grünen Blicks Gefunkel,
ich hab mir meine Sicht verbaut,

mein Blick von dir nicht mehr gespiegelt,
verletzt mein Ich, der Kopf gesenkt,
die Fenster jetzt auch tags verriegelt,
die bunten Bilder abgehängt,

mir ist die List, der Zorn, die Lust
vergangen wie ein schöner Traum,
dir ist mein Schweigen nicht bewusst,
wir teilen nicht mehr einen Raum,

die Wand ist hoch und fest, es stockt,
die Tränen fließen immer weiter,
mein Summen tot, ich hab’s verbockt,
bin außer mir und nicht mehr heiter,

das Glück verschluckt, ich friere nun,
wer sagt zuerst das Wort, das heilt,
wo soll ich hin, was kann ich tun,
verzeih, es war nicht so gemeint,

zwei Kerzen zünd’ ich hoffend an
und stell sie auf den Mauerrand,
sieh doch den Schein und wärm dich dran,
durchschlag mit deiner Faust die Wand

und komm zurück, dann wird es gut,
nimm meine Hand und halt sie fest,
ich wart auf dich, du hast den Mut,
ganz ohne dich, das ist die Pest,

die Zeit die uns noch bleibt, sei hell,
halt sie doch auf, sie rast so schnell,
ich bitte dich, komm mir entgegen,
werd’ deine Wunden zärtlich pflegen,

ich lieb dich doch, will fest dich halten,
auf Wolken schweben, bis zuletzt
den Tag vergnügt mit dir gestalten.
Spring über deinen Schatten. Jetzt.

Quelle: Fotos kostenlos

Interne Verweise

Kommentare

10. Okt 2017

Das ist ein bemerkenswertes und wunderschönes Gedicht, liebe Marie. Du hast die richtigen Worte gefunden. Ich bin begeistert und kopiere es mir in meinen Ordner: "Beste Gedichte auf Litpro".

Liebe Grüße,
Annelie

10. Okt 2017

Liebe Annelie, das ist ein wunderschönes Kompliment, danke, freue mich sehr darüber, es hat besonderes Gewicht, weil es von dir kommt. Liebe Grüße - Marie

10. Okt 2017

Wer kann diesen Worten widerstehen, liebe Marie? Worte, die aus der Seelentiefe Wahrhaftigkeit spiegeln. Wenn die richtige Adresse erreicht wird, können Wünsche in Wirklichkeit verwandelt werden. Das ist meine Überzeugung.

LG Monika

10. Okt 2017

Danke, liebe Monika, wenn man schreibt, kommt gelegentlich uraltes offenbar unbearbeitetes Erlebtes zum Vorschein. Und ich teile deine Meinung, dass sich wahrhaftige Wünsche in Wirklichkeit verwandeln können.
Liebe Grüße - Marie

10. Okt 2017

Erste Schritte, leise Worte
öffnen manche schwere Pforte
über die Schwelle dann getreten
erlangt die Hoffnung neues Leben …

Viele liebe Grüße
Soléa

11. Okt 2017

Du antwortest mit einem Gedicht,
danke dafür, Soléa,

viele liebe Grüße zurück.