Auf den Hund gekommen I

von Olaf Lüken
Mitglied

Auf den Hund gekommen

Ein Weltmann wandert durch die Welt
entdeckt in allen Ecken
Hundescheiße, was ihm missfällt
Er möchte nur noch blecken

Bildungsweg

Ein schwarzer Hund aus Sindelfingen
wollte mir das Kläffen nahe bringen
Nach fünfzehn Wiochen
kam ich gekrochen
"Lass uns lieber bellen und singen."

Hundelamento

Mensch ! Deine Tage sind gezählt
Kaum auf der Welt, bist du vermählt
Hast Kinder gezeugt
uns Hunde gebeugt
Wir haben uns durch's Leben gequält

Herrchenlamento (Gedicht)

Ist's wahr, dass der Hund der Beste sei ?
Ich weiß es wohl, auch wenn lang vorbei.
Was ich einst schrieb- ein netter Reim ?
Zuletzt lebte mein Hund im Tierarztheim.
Seine Blase hielt nicht mehr so recht,
die Treppe nahm er auch nur schlecht.
Alles wurde meinem Hund zur Hürde,
Gassi gehen, war die zweite Bürde.
Ich sehe wie sein Auge schimmert,
wie er kriecht und ganz leise wimmert.
Er kann nicht laufen, kommt gekrochen,
sein Fressen hat er gleich erbrochen.
Lang ging mein Freund an meiner Seite.
Jetzt will er hinter des Bogens* Weite.
Gefragt bin ich als Mann, der nicht bang,
geht mit seinem Hund den letzten Gang.
Dann denke ich voller Dankbarkeit
an unsere gemeinsame Erdenszeit.
Als der Kleine freudig zu mir kam,
ich ihn liebevoll in die Hände nahm.

* Gemeint ist der Regenbogen - der Hundehimmel

In meiner neuen Reihe dreht sich alles um den Hund

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

12. Okt 2019

Wie man hier lesen kann, Du bist nicht auf den Hund gekommen.
LG, Monika

12. Okt 2019

Betrachtungen, unterhaltsam als auch reflektierend, geschrieben. Bestens nachvollziehbar.
Herzlich grüßt Dich Ingeborg

12. Okt 2019

Wer auf den Hund kommt, der hats gut -
denn Hunde haben leichtes Blut...

LG Alf