Mondnacht

Bild von Jürgen Wagner
Mitglied

Das Fest war so laut.
Ich ging in die Nacht
Da stand der Mond
in all seiner Pracht

Auch mir war sein Licht
von ferne beschieden
'Ich grüße Dich, Luna'!
Da sandte sie Frieden

2016

© Can Stock Photo / ricardokuhl
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

hcheim
12. Dez 2016

Welch großes Geschenk wird uns hier gemacht!

Hier ist in schlichten, knappen Worten ein tiefes Erlebnis jenseits des Alltagslärms gestaltet und so mit uns geteilt, dass auch wir etwas von diesem tiefen Frieden spüren können.

Der Autor ist offensichtlich ein Bruder im Geiste von Mathhias Claudius (Der Mond ist aufgegangen) und von Joseph von Eichendorff (Mondnacht)! Alle drei haben wohl diesen tiefen Frieden erlebt, alle reden sprachllich auffallend schlicht davon.

Und allen dreien sei von Herzen Dank gesagt!
hcheim

12. Dez 2016

Ich sage Dank für die ehrenvolle Galerie und grüße zur Nacht mit C.D. Friedrichs zwei gestandenen Männern, die unter alten Bäumen den (zunehmenden) Mond betrachten. Die ganze Natur ist dort voller Mysterium in einer großen Einheit gemalt. Die beiden Männer bleiben aber für mein Gefühl in einer betrachtenden und staunenden Distanz. Dieser Moment einer Begegnung ist fast nicht darstellbar. Ich selber bin nach diesem Erlebnis fortan recht häufig nachts hinausgegangen und habe die Nacht einfach genossen und geehrt - denn sie hat ihr eigenes Licht. LG! JW