Mond ✓ Mondgedichte, Gedichte zum Thema / Schlagwort

empfohlene Gedichte über den Mond
von Charlotte von Ahlefeld
von Joseph Freiherr von Eichendorff
von Sophie Albrecht
neue Gedichte über den Mond
von René Reimzwang
von Ursula Rischanek
von marie mehrfeld
die schönsten Gedichte über den Mond
von Joseph Freiherr von Eichendorff
von marie mehrfeld
von Michael Dahm
von marie mehrfeld
Mitglied

Du mit deinem milden Strahlen schleichst dich nachts durchs…

von Joseph Freiherr von Eichendorff
Bibliothek

Es war, als hätt’ der Himmel
Die Erde still geküßt,

von Michael Dahm
Mitglied

Als Mond sich auf den Birnbaum schwang,
und sein Licht Geäst…

von marie mehrfeld
Mitglied

Deine Stille ist’s, Mond, die mich so berührt,
erzähle mir…

von Matthias Claudius
Bibliothek

Der Mond ist aufgegangen,
Die goldnen Sternlein prangen…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Jetzt ist Schluss mit dem Gepichel!
Das ist IM LEBEN keine…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Der große Mond stillt meine Sehnsuchtsmeere
Durchs…

von Karin Steuck
Mitglied

Er vergisst mich nicht, der Mond,
wie er dort im Himmel…

von Eva Klingler
Mitglied

Du lässt mich nicht schlafen
Du bist so hell
Dein…

von Monika Jarju
Mitglied

Mein Haar wintert lautlos
wird Schneehaar
ich werde…

von Karin Steuck
Mitglied

Die Mondbraut

Der Mond spricht zu mir durch die Haut.…

von Soléa P.
Mitglied

im Zauber der Nacht
schläft der Mond auf stillem See

von Charlotte von Ahlefeld
Bibliothek

Lächelndes schönes Gestirn, zu Deiner unendlichen Höhe
Wend…

von Annelie Kelch
Mitglied

Sturmmond ...
die Nachtschwester verteilt –

von Manfred Peringer
Mitglied

es ist nach mitternacht als ich beschließe
vor dem…

von Thomas Brod
Mitglied

Mondstrahlen

Weichen Dunkel und Düsternis,
erblühen…

von Michael Dahm
Mitglied

Der Silbermond lässt Schatten springen.
hinter Hecken weit…

von Sophie Albrecht
Bibliothek

August 1783

Kaum öffnet die Nacht ihre Hallen;

von Monika Laakes
Mitglied

Silbernes Mondlicht
auf nassem Kopfsteinpflaster
leis…

von Michael Dahm
Mitglied

Es war sonderbar,
die Sonne kämmte ihr goldenes Haar,…

von Thomas Brod
Mitglied

Z ur späten Stund’ hat er im Licht gesungen.
A ls runder G(K…

von Ursula Rischanek
Mitglied

Sehnsucht

aufzuschreiben, nur

Nacht für Nacht -…

von Sophie Albrecht
Bibliothek

Mai 1781

Blicke nicht so bleich und traurig,
Wie auf…

von Sophie Albrecht
Bibliothek

Sei mir gegrüßt – du lieber Mond,
Auf deinen Sternenhöhen;…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Mond
Gab sich betont
Behämmert:
Eben hat es…

von Manfred Peringer
Mitglied

gerade wenn nicht zu sehen was doch vorhanden ist
bewegt es…

von Andreas Brod
Mitglied

Aufgegangen blüht Charmeur,
dieser Erdtrabant – Farceur.…

von * noé *
Mitglied

Schlafe, Erde, schlafe, Kind –
denn, dass wir verloren sind…

von Annelie Kelch
Mitglied

Weshalb schreist du so
Alter Mond
Ich hab dich längst…

von Soléa P.
Mitglied

Guten Abend, lieber Mond
ach, wie lang kenn ich dich schon…

Wie
von Johanna Weiß
Mitglied

Wir sind wie Mond
und Sonne
nur in der Dämmerung…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Der Montag - Tag des Mondes

Die Woche ruft, die Arbeit…

von Soléa P.
Mitglied

In finsterer Nacht
wenn der Spuk beginnt
lachst du am…

von Robert K. Staege
Mitglied

Der Neumond verstrahlt sein mattschwarzes Licht.
Ich schaue…

von Soléa P.
Mitglied

Der blaue Himmel ist schon munter
die Sonne hat ihn…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Der Mond regiert den ersten Tag
Das Aufsteh’n schon ist eine…

von René Reimzwang
Mitglied

Wenn in der Nacht der Mond aufgeht
und plötzlich hoch im…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Berg kochte – und zwar vor Wut!
Wär ich Vulkan, dann wär…

von Monika Castrovillari Seyer
Mitglied

Wenn Mondlicht verträumt
bunte Gedanken erhellt,
der…

von Michael Dahm
Mitglied

Es war sonderbar,
die Sonne kämmte ihr goldenes Haar,…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Silbern glänzte nachts des Mondes großes Licht,
der uns…

von Robert K. Staege
Mitglied

Über unsre Liebesglut
gießt der Mond mit bleicher Hand…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

der verträumte Silber-Vollmond
so rund wie eine Null

von Alf Glocker
Mitglied

Das Glühen des Mondes sieht aus wie ein Feuer,
das zwischen…

von Michael Dahm
Mitglied

Am Himmel ist der Teufel los,
der Mond sucht eine Frau,…

von Tessa Gibbert
Mitglied

Das Mondkind ist erwacht
es steht fasziniert
vom…

von Robert K. Staege
Mitglied

Zum nächtlichen Himmel schweigend ich seh‘,
der Mond steht…

von Michael Dahm
Mitglied

Es sichelt der Mond im Sternenfeld
und silberne Spreu fällt…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Abendrotszauber
Perlentaucher singt Mond-Lied
bricht…

von * noé *
Mitglied

Im Morgenrot erglüht die Welt,
getaucht ins Licht der…

von Robert K. Staege
Mitglied

Schüchtern verschämt
umhüllt sich Frau Luna
mit zarten…

von Marcus Preto
Mitglied

Wenn Nachts keine Wolke den Himmel trübt. Wenn die Sterne über dem…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Das Fest war so laut.
Ich ging in die Nacht
Da stand…

von Mara Krovecs
Mitglied

Du hast mir Liebe ins Herz
gelegt so leise ihr Flügelschlag…

von Astrid Schulzke
Mitglied

Der volle Mond,
sein Licht scheint hell und klar
und…

von Terence Horn
Mitglied

Mystisch wird der Herbst,
wenn Worte leise die Sterne…

von Antje Mayerhöfer
Mitglied

Silbriges Licht.
Goldene Träume.
Tiefe der Seele.…

von Jan Jendrejewski
Mitglied

Oh Luna,

meine Liebe in der Nacht,
dein Antlitz die…

von Annelie Kelch
Mitglied

Venus lispelt leis:
„Vergiss mein nicht!“

„Was plagen…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

„Was, Kind, machst du im Mondenschein,
was schwätzest du zum…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Dort droben überm Sternenzelt
gar fern von unserer kleinen…

von Robert K. Staege
Mitglied

Nächtlich fließt das Dunkel aus den Birkenwäldern,
durch…

von Regina Bäcker
Mitglied

Mond der gedachten Lebensschöpfung
empfundene Urschöpfung…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

oder: Nur zu Vergleichszwecken geeignet

Der Mann, der Mond…