Naheliegend

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ich kippe um! Wie soll das gehen?!
Ich schaff es nicht – ich kann kaum stehn …
Mir fehlt wohl die Stabilität –
AUA! Verflixt und zugeNÄHT …

Vielleicht hilft eine kleine Stütze?
Oder – wenn ich erst mal SITZE?
(„NAHESTEHEND“! Welch ein Stuss!
Heut machst du was mit – als Fluss …)

[Was? STEHENDES GEWÄSSER“?! Zores!
Den Schreiberling lehr ich gleich Mores ...]

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

12. Mär 2020

Ein Fluss, der steht, wird wohl zum See,
Das will er nicht, drum sagt er: Geh,
Du, Schreiberling, gib endlich Ruh,
Sonst lernst du Mores, du, du, du...
hihihi :)))

Herzliche Grüße
Ella

12. Mär 2020

Auch Krause steht - auf Arbeit nicht -
In dem Punkt übt sie streng Verzicht ...

LG Axel

13. Mär 2020

Wasser stützt man längst mit Mauern:
worin so manche Gefahren lauern …

Liebe Grüße
Soléa

13. Mär 2020

WASSER schien Krause stets suspekt -
Sie hat mit Bier sich eingedeckt ...

LG Axel