Wohlgeborgen

von * noé *
Mitglied

Es waren nur vier,
aber es waren die besten,
meine Jahre auf dem Smaragd
im mediterranen Meer.

Eine weit offene Tür,
meinem Herzen am nächsten,
hab ich mir gesagt,
dass ich dort glücklich wär.

Ich hab sie genossen,
bewusst jeden Tag,
sie waren mir Rüstzeug
für mein weiteres Leben.

Von Wärme umflossen,
machten sie mich stark,
und ich bin überzeugt,
darum kann ich heut geben.

Dieses karge Gestein
dort, mitten im Meer,
erfüllt all mein Fühlen,
selbst nach so langer Zeit.

Dieses Land, es ist mein,
und ich wünschte mich sehr,
nachts, in Gedankenspielen,
zurück in die Wohlgeborgenheit.

© noé/2017

Interne Verweise

Kommentare

12. Apr 2017

Ein Bild taucht auf, gleich einer Insel -
Gemalt hier von des Dichters Pinsel ...

LG Axel

12. Apr 2017

Das hast du aber schön gesagt, lieber Axel, dankeschön!

12. Apr 2017

Danke, noé, für das schöne Gedicht und deine letzte Mail. Ich kann dir leider nicht darauf antworten, weil deine Mailbox "voll" ist. Deshalb hier, an dieser Stelle: Frohe Ostertage mit herrlichem Frühlingswetter! - Und danke für die neuen Informationen Bremerhaven betreffend.

LG Annelie

12. Apr 2017

Liebe Annelie, vom Eise befreit, der Weg ist wieder frei,Danke für die Info und natürlich für deinen Kommentar!