D' Reservierung

von Alfred Krieger
Mitglied

Wenn 's mit mir 'mal dahi'geht ...
wo geht 's dann hi'?

D' Religion woaß nix g'wiss',
a ned d' Philosophie ...

Von dem wirklich'n Zui
ahnt halt koana recht vui!

D'rum bitt' i jed's Viecherl,
Hund, Katz' oder Goaß,
(mei, weil i halt selba a nix Recht's woaß!),
dass 's - wenn's amoi unser Welt verlasst -
a ganz a kloans Wengerl auf mi no aufpasst ...

V'leicht kannt 's ma
- für d' Liab, de i eam hab' 'geb'n -
im Viecherlhimme' ...
... a Platzerl aufheb'n?

entstanden: 2007

Rezitation:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Alfred Krieger online lesen

Kommentare

12. Jun 2016

Danke für Ihre Bewertung. Sie schreiben von "echtem" Charme. Zu diesem "echt" gestatte ich mir, eine kurze Erläuterung abzugeben: Wissen Sie, ich betreibe so eine Art Tierauffangstation/"Privatzoo" und eine Igelhilfsstelle...Das ist - trotz vieler Erfolge - eine oft recht bedrückende Angelegenheit. Das Gedicht entstand seinerzeit unmittelbar im Zusammenhange mit dem Verluste (trotz aller Bemühungen) meiner ersten Ziege, also aus einem "echten" schlimmen Erlebnis heraus...es ist nicht konstruiert, sondern wahrhaftig so empfunden.
Eine gute Nacht wünscht Ihnen
Alfred