Wenn . . .

von Ralf Risse
Mitglied

Wenn die Liebe ausgefranst
und wankt im Fadenschein –
sieh, wie das Licht ihr Muster hält . . .
es ist noch da – so fein.

Wenn die Liebe in sich sinkt
und kämpft mit schweren Lidern,
gönn' ihr ein kleines Nickerchen . . .
sie wird dies frisch erwidern.

Wenn die Liebe nach Frakturen
selbst den Hass um Rat beliehen –
pack' die Koffer, blick' nach vorne,
musst du deiner Wege ziehen . . .

Doch irrt umher ein kleiner Rest
und güld'ne Stäube nur verweht –
sieb' allen Abraum noch und noch . . .
weil Liebe Stürme übersteht.

Rezitation:

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Ralf Risse online lesen

Kommentare

12. Sep 2015

Der Liebe Loblied fein gesungen -
Dieses Gedicht ist gut gelungen!

LG Axel

13. Sep 2015

Charmant und hoffnungsfroh. Auch ein Augenzwinkergedicht :-) So schön zu lesen.

Mara

13. Sep 2015

Danke lieber Ralf, dies klingt wundervoll die Zeilen, wie eben die Liebe, auch wenn sie Schatten und Licht enthällt ... das Gefühl ist was dabei zählt! LG!

14. Sep 2015

So ist es.
Auch das kleinste Stäubchen ist es wert.
Von dir gesprochen - ein Genuss.