Unrettbar

von Ralf Risse
Mitglied

Im Fluss der Zeit gestrandet,
verschnupft vor Selbstmitleid -
sitzt einsam eine Wahrheit,
nicht kompromissbereit.

Von Strudeln eingeschlossen
harrt sie und kann es sehen:
wild rudernd treibt ein Irrtum
dort in sein Untergehen.

Verhakt im Standesdünkel
schwört sie auf Contenance -
soll doch der Strolch ertrinken,
er hatte nie 'ne Chance.

Als Schaufelräder rauschen
voll Wirklichkeit stromauf
und Rettungsringe fliegen . . .
da sieht sie nicht mal auf.

" Lieber in Reinheit sterben,
als heuchelnd lang gesiecht!
Zum Teufel gehen wir alle,
ich schreite und ihr kriecht! "

Das ist einer meiner beiden Beiträge zum " Autoren_Netzwerk - Gedichtwettbewerb " auf Facebook. Wer zu spät kommt, den bestraft das Voting :-( Über ein paar dortige Daumen freue ich mich natürlich trotzdem und auch übers Teilen LG Ralf

Unrettbar: https://www.facebook.com/groups/Gedichtewettbewerb/permalink/61290803886...

An den Bruder: https://www.facebook.com/groups/Gedichtewettbewerb/permalink/61291359886...

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

27. Apr 2016

Für "gut" befand ich Dein Gedicht!
Die Facebook-Seite fand ich nicht?!
(Doch Krause hat es hingekriegt -
Wenn die mal am Computer biegt ...)

LG Axel

27. Apr 2016

Ich will mal nicht so sein
und setz die Links hier rein (zur Bewertung bitte unter dem Gedicht die Links klicken) ...
viel Glück!