Liebe Grüße von deinem Gesunden Anteil

von Piano Krieger
Mitglied

Hast du nicht auch diesen Traum,
dass du morgen ganz woanders bist?
Und nach diesem ganzen Mist,
dein Leben wieder bunter ist?

Die Sonne scheint, die Vögel singen,
doch all das Schöne siehst du nicht.
Denn in deinem müden Geiste,
Vertreibt die Dunkelheit das Licht.

Du wartest, soll die Zeit doch kommen,
dass deine Welt sich ändern mag,
doch jede Freud wird dir genommen,
du hoffst vergeblich, Tag für Tag.

Denkst du zurück an alte Zeiten,
alles das was früher war,
sag mir, wo war'n da die Sorgen,
Zweifel, Angst und die Gefahr?

In den sorglosen Kindertagen
möchtest du dich gern verlieren,
einmal nur noch leben dürfen,
und nicht nur funktionieren.

Der Druck der Welt, er lastet schwer,
auf deinem müden Herzen,
Die Kraft die dich am Leben hält,
vertausendfacht die Schmerzen.

Oft scheint es dir, als würd das Leid,
wohl niemals wieder enden,
Doch in jeder noch so dunklen Zeit,
hält dich Gott in seinen Händen!

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare