Betrachtungsweis(heit)en - vom 100sten ins 1000ste kommen

Bild von Ursula Rischanek
Mitglied

Vom Hundertsten ins Tausendste kommen -
den Sinn habe ich wohl vernommen,
doch meine eigenen Gedanken
flogen dazu, ganz ohne Schranken:

Gedanken immer weiter führen,
oft nächtelang über Gefühle
wieder und wieder zu sinnieren,
in des Mondes fahler Kühle.

So kann's ergehen und geschehen,
ist mir selbst oftmals auch passiert
und eh wir uns dann so versehen
die ganze Nacht hat man studiert.

Man greift zwar auf so manch Gedanken
versucht ergründen deren Sinn,
Stimmungen dazu sie wanken
sucht man den tief´ren Sinn darin.

Drum' stellt sich für mich eine Frage:
Zu Grübeln stundenlang wozu,
des Nächtens und auch noch am Tage
lässt dich oft kommen nicht zur Ruh.

Das Schicksal ist vorherbestimmt,
dagegen können wir nichts tun,
wer dies auch nur zur Kenntnis nimmt,
wird in der Nacht auch wieder ruhn.

.

© Uschi R.
(Text/Bild)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

14. Aug 2020

Wer niemals denkt liegt auch nicht richtig
denn dies ist wohl mitunter wichtig -
zuviel an Grübeln bring wohl nix,
dies kennt wohl auch Frau Bertha fix ;-)))

LG Uschi

14. Aug 2020

Grübel, grübel, hex, hex, hex,
1 + 1 + Tintenklex -
macht zusammen: La-la-la
= ein Riesenmurks-Trara!

LG Alf

14. Aug 2020

:-) ja das stimmt doch ich kanns öfter nicht lassen,
über alles (un) möglich mich verrückt zu machen.

Scheinbar, liebe Uschi, bin ich doch nicht ganz alleine ;-)
Herzliche Grüße
Soléa

14. Aug 2020

Ach liebe Soléa,

was wäre die Welt, speziell in der heutigen Zeit, ohne nicht auch ein bisschen Grübelei - geht ganz von alleine,

braucht man gar nicht viel zu tun,
wenn des nachts man kann nicht ruhn.....
wenn die Rädchen erst mal drehen
ists schon um den Schlaf geschehen....

Herzlichen Dank liebe Freundin im Geiste ;-)))

Liebe Grüße, Uschi

15. Aug 2020

Nun denn auch Nonsens eins zwei drei,
zaubert man des Nachts herbei,
wem dafür das Gefühl wohl fehlt,
weiß nicht was maneschmal beseelt....

7ben 8t und auch die 9ne
bleiben sicherlich auch nicht alleine,
bei Abara Kadabara
war mir ganz schnell ganz viel klar ;-)))

LG Uschi

15. Aug 2020

Ja, die Grübelei ist doof,
Bringt nichts und raubt nur den Schlaf,
Darum sag ich meinen Sorgen
Um euch kümmre ich mich morgen!
(Die Moral von der Geschicht
Wann ist morgen? Heute nicht! ;))

Herzliche Grüße
Ella