Mit Krach und Ach

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Krach
Stieg einem Ach
Einfach
Aufs Dach:

Warum „Krach“
Stets NACH
Dem „Ach“?
Ungerecht! Schwach!

Das Ach
Gab (wach)
Nicht nach:
Alphabetisch! Lach!

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Axel C. Englert online lesen

Kommentare

14. Jun 2016

Steigt der Krach auf's Dach,
legt sich wie die Katz ganz flach,
wird vom Wind davon getragen.
ohne einmal "Ach" zu sagen.

Alles Liebe, Susanna

14. Jun 2016

Das Ach giert nach dem Krach
und wird danach hellwach.
Das macht mich schwach.
LG Monika