Die Kindergärtnerin

von Karin Steuck
Mitglied

Den Garten voller Kinder
ein buntes Blütenmeer.
Ja manchmal schaut ein Augenpaar
auch traurig und ganz leer.

Schafft sie es, sich zu finden
in ihrem Augenlicht.
So leicht erkennt sie jetzt schon
das reife Kinder Ich.

Ist‘s traurig, weil es weise
fühlt, hier ist was verkehrt.
Mit ihrem mit ihm Fühlen
wird’s richtig und macht kehrt.

Zum Finden und Ertragen,
nur eine kurze Zeit.
Zu Hause,... das kann warten.
Der Blick sie still vereint.

In diesem schönen Garten
ein lustig Spiel sich find.
Mit Kindern, die nicht schlagen
ihm seine Seele blind.

Die Stimme soll erklingen.
Sie weiß sie hell und klar.
Wenn auch nur diese Stunden,
das wäre wunderbar.

Für dieses eine Pflänzchen
ein Kindergartentänzchen.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Karin Steuck online lesen

Kommentare

15. Jun 2017

Zarte Pflänzchen soll man hegen und pflegen
und so oft wie möglich zum Lachen bewegen.
Erinnert mich an meine Kindergartenzeit:
mich dorthin zu bekommen,
war für mein Mütterchen Schwerstarbeit.

Liebe Grüße,
Annelie