der 7te Herzblutstropfen

Bild von elfenregen
Mitglied

Es war ein mal ein Mann,
der fröhlich durch die Landschaft kam.
Er hat ein schönes großes Herz.
Voll Gefühl und auch mit Scherz.

Der fand er eines Tages, eine gute Sache Ding.
Wo ran er gleich,
Einen Herzblutstropfen hing.
Gern gab er diesen Tropfen her,
Es fiel im überhaupt nicht schwer.
Für viel andere gute Sachen,
hatte er schon
den einen oder anderen Herzblutstropfen
hingegeben
lachend.

Diese gute Sache zog ihn in Ihren Bann,
so dass er mehr als üblich sich besann.
Ganz heimlich floss
der zweite Tropfen hin.
Er spürte es nicht,
mit keinem Sinn.

Der dritte Tropfen war da schon mehr,
es zerrte an ihm, schon sehr.
Dann kamen andere Leute immer mehr
und rührten in der guten Schache ach so sehr.
Doch für den tiefen Sinn.
Da legte er noch den 4ten hin.

Die gute Sache war dem Spiel ganz ausgeliefert.
Sie wurde fleckig und sang immer tiefer.
Der Mann der so viel schon gegeben,
der wollte aber noch nicht aufgeben.
So gab er gleich zwei Tropfen her.

Aus der guten Sache wurde grauer Teer.

Der Mann, am Ende seiner Kräfte
War sehr verzweifelt ob der Wende.
Es schrie sein Herz….
in wildem Mut…
Gab er den 7ten Herztropfen Blut

Da brach Sein Herz entzwei
der letzte Tropfen war nun frei.
Die gute Sache lag als dicker schwarzer Brei,
für den letzten Tropfen war kein Platz dabei

so dass es dann geschah,

Der 7te Herzblutstropfen sich erhob
und frei wie einst sein Herr
nun durch die Lande zog.

da traff er auf viele Herzen
Sie spürten der Geschichte Schmerzen.
Keinem war danach zum Scherzen.

Sie alle
Gaben einen Tropfen hin,
ganz rein und nur für der Guten Sache Sinn.
Als großer Schwarm zogen Sie zusammen,
um aus dem alten trüben Brei
eine neue gute Sache zu machen.

Sie gaben der guten Sache Ding,
einen guten Reinen Sinn,

Mehr von Gabriele Rabe lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise