Anekdote ✓ bemerkenswerte Anekdoten, Begebenheiten und Berichte

Bild für Kategorie Anekdoten

Die Anekdote (griechisch ἀνέκδοτον, anékdoton, „nicht herausgegeben“) ist ein literarisches Genre. Eine Anekdote hat eine bemerkenswerte oder charakteristische Begebenheit, meist im Leben einer Person, zur Grundlage. Die drei wichtigsten Merkmale sind: die Pointe, die Reduktion auf das Wesentliche und die scharfe Charakterisierung einer oder auch mehrerer Personen.

In der Alltagssprache bezeichnet Anekdote die Schilderung einer kuriosen, ungewöhnlichen oder seltsamen Begebenheit (ohne jeden literarischen Anspruch).

Sie finden hier Anekdoten klassischer, aber auch moderner Autoren.

empfohlene Anekdoten
von Kurt Tucholsky
neue Anekdoten
von Horst Fleitmann
von Horst Fleitmann
die schönsten Anekdoten
von Kurt Tucholsky
von Britta Pelü
von Kurt Tucholsky
Bibliothek

Neulich habe ich einen Hund gesehen – der ging ins Geschäft. Es…

von Michael Dahm
Mitglied

Es muss etwa im Jahr 1987 gewesen sein, während meiner…

von Britta Pelü
Mitglied

Meine Freundin und ich stehen in Barth beim Bäcker. Die…

von Anouk Ferez
Mitglied

Sagt, kennt Ihr das auch? In seinen eigenen uralten Gedichten zu…

von Sascha Grosser
Mitglied

Platz nehmen auf meinem Lieblingsplatz unter der alten Eiche. Vor…

von Sascha Grosser
Mitglied

Danke, ihr treuen Gefährten. Danke dafür, dass ihr - über Jahre…

von * noé *
Mitglied

Gegen Zigarettenrauch bin ich allergisch – nein, tatsächlich! –,…

von Sascha Grosser
Mitglied

Rückzug zum Alleinsein. Ausbrechen - dem hektischen Treiben…

von Lena Kelm
Mitglied

Meine Tochter und ich überqueren die Straße. Auf dem Radweg kommt…

von Lena Kelm
Mitglied

Hinter dem Tresen – Unmengen belegter Brötchen, Baguettes,

von Tanja Grün
Mitglied

Ria strahlte mich an und ihre silbergrauen Locken leuchteten in…

von Sascha Grosser
Mitglied

Nur ein paar Schritte vom Weg abgekommen,
im tiefen, dichten…

von Lena Kelm
Mitglied

Als plötzlich Schneeregen einsetzt, suche ich Schutz bei einem…

von Sascha Grosser
Mitglied

Und du verlässt die vorgegebenen Pfade, jene, die hart und steinig…

von Britta Pelü
Mitglied

Da sitze ich voll inspiriert im Park, lasse mich von der…

von Lena Kelm
Mitglied

Ein Sonntag im Café Einstein, mit meiner Tochter, ihrer Freundin…

von Daniel Büttrich
Mitglied

Ein menschenscheuer Jugendlicher wünschte sich sehnsüchtig, ein…

von Franzisca Beierlein
Mitglied

Frankfurt am Main, drei Stationen mit der S-Bahn. Ein gemütlicher…

von Corinna Herntier
Mitglied

"Alles einsteigen! Wir besuchen Oma und Opa in Lübeck."
Der…

von Lena Kelm
Mitglied

Zurückgekehrt aus dem Urlaub stehe ich auf einem U-Bahnhof

von * noé *
Mitglied

Wer, frage ich Sie, liest sie gründlich, all die kleinen Schilder…

von Sascha Grosser
Mitglied

Wenn der Nebel
den Farben das Leuchten verbietet,

von Wolfgang Luley
Mitglied

Schachweltmeister Aljechin wird in einem Pariser Café zu einer…

von Uwe Kraus
Mitglied

So lange Zeit schießt durch die Adern. Ich weiß noch, wie mein…

von Klaus Mattes
Mitglied

Ein alter Mann hat Lungenkrebs. Er steht im Morgenrock vor dem…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Es war eigentlich wie jedes Jahr:
Er feierte keine Weihnacht…

von Peter K.
Mitglied

In der Zeit um Jahreswechsel habe ich gute Vorsätze und auch Zeit…

von Klaus Mattes
Mitglied

Am Tag, als wir erfuhren, dass der Kölner Autor Jürgen Becker den…

von Peter K.
Mitglied

Die Welt ist eine Welt voller Merkwürdigkeiten. Für die folgende…

von Peter K.
Mitglied

In den 90er Jahren gab es einen U-Bahnbettler, der aussah wie eine…

von Uwe Kraus
Mitglied

Es begab sich schon vor langer zeit. Vor langer grauer vorzeit,…

von Daniel Büttrich
Mitglied

Er habe für sein Leben mehr aus Kinderbüchern von Janosch und…

von midnight talker
Mitglied

Schmerz, dein treuer Begleiter im Leben. Verkleidet als Arzt,…

von Daniel Büttrich
Mitglied

Der Hamlet von Shakespeare wurde seit Jahren in jeder Spielzeit…

von Coleen Dukett
Mitglied

Ein Körper
Eine Gestalt
Zusammengesetz aus chemischen…

von Britta Pelü
Mitglied

Unten: Wie lange willst Du oben bleiben? - Oben: Tausend…

von Klaus Mattes
Mitglied

Soeben hat die Sozialdemokratische Partei Deutschlands in Gestalt…

von Ralle Neustadt
Mitglied

Im Wohnzimmer

Sie: „Ich hab ́dich ziemlich gern, weißt du…

von svaari mks
Mitglied

An meine beste Freundin,

wenn ich nicht mehr denken wollte…

von * noé *
Mitglied

"Die Trauerweide", sagte ich, "war immer schon mein Lieblingsbaum…

von Coleen Dukett
Mitglied

Der Mensch
Ein Opfer seines Selbst
Gelenkt von Trieben…

von Horst Fleitmann
Mitglied

Kürzlich hatte ich meinen Personalausweis verloren oder er war…

von Wolfgang Luley
Mitglied

Paulo, der Sohn Picassos, besucht seinen Vater im Atelier, wo der…

von Uwe Kraus
Mitglied

Ach, was war das noch? Ein Ei, das man züchten konnte, doch eher…

von Almuth Wessel
Mitglied

Das Stigma – oder: etwas, womit sie nicht gerechnet hatte....…

von Heinrich von Kleist
Bibliothek

In einem bei Jena liegenden Dorf, erzählte mir, auf einer Reise…

von Verena fischer
Mitglied

Heute ist ein Tag wie jeder andere: Ich fühle mich ausgequetscht…

von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Früher Morgen, hell liegt der Mond über der Landschaft.
Ich…

von Sascha El Farra
Mitglied

Das Reich der Mitte im 6. Jahrhundert v. Chr.

14:30 Uhr…

von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Hans Schönbein war ein Mann, den man kannte. Ein kräftiger,…

von Horst Fleitmann
Mitglied

Ein Dialog

Kunde: Guten Tag.
Buchhändlerin: Kann ich…

von Sophie Wünsche
Mitglied

Das ist hier die Frage.
Pinguine binden sich nur ein…

von Wolfgang Luley
Mitglied

Mal wieder ein Schwank aus meinem Leben: Als ich zur Berufsschule…

von Lothar Peppel
Mitglied

Es muss ein Donnerstagmorgen gewesen sein. Oder ein Freitagmorgen…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Das Bild, dass ich vor Augen hatte, verschwamm im Dunkel meiner…

von Martha lds
Mitglied

Gestern ließ sie ein Schälchen fallen. Durch eine Unachtsamkeit.…

von Dieser Tage
Mitglied

Dieser Tage fühlt sie sich gut. Es gab länger keinen Stillstand…

von Ingo Erbe
Mitglied

Jeden Morgen komme ich beim Bahnhof an einem Weg vorbei, der heißt…

von Ingo Erbe
Mitglied

Irgendwo zwischen Khachuraho und Varanasi hielt der Zug auf freier…

von Klaus Mattes
Mitglied

Zur Einschätzung meiner unvorhergesehenensten Qualifikationen, wir…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

oder: Die seit langem befürchtete Komplikation

Heinrich…

von Wolfgang Luley
Mitglied

Schachweltmeister Aljechin weilt in einem Pariser Café, nahe dem…

von Uwe Kraus
Mitglied

An die deutsche Reaktorsicherheit:

Geschichte wird gemacht…

von Ursula Rischanek
Mitglied

Nach(t)gedanken...

Noch ganz früher Morgen -

ich…

von midnight talker
Mitglied

Das Universum leer und doch füllig mit Sprachlosigkeit. Gepaart…

von Uwe Kraus
Mitglied

Also jetzt, um 15 Jahre zurückzudenken, muss ich mit viel Leid und…

von Uwe Kraus
Mitglied

Als ich klein war, fuhren wir immer zu oma und aßen…

von Wolfgang Luley
Mitglied

Der Juli birgt, in Mannheim, wie anderswo auch, seltsame Gestalten…

von Uwe Kraus
Mitglied

Heute kam mein ehemaliger Lateinlehrer zu uns in unsere…

von Klaus Mattes
Mitglied

Es war zwischen den Bergen von Urbs und Urbino eines frühen…

von Wolfgang Luley
Mitglied

Kim Jong-un war es immer gewohnt, dass ihm die Massen zujubelten…

von Ingo Erbe
Mitglied

Unerwartet mußte Abraham am Heiligen Abend arbeiten. Leider hatte…

von Hippocampus Denkfabrik
Mitglied

Vor Jahren traf ich einen alten blinden Mann mit Doktortitel in…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Ich ging Anfang der Achtziger Jahre einmal morgens die frisch…

Seiten