Glück ist relativ

Bild von Soléa
Mitglied

Fokussiert auf das Ziel, mein Glück zu finden, steige ich in den Bus der Linie 4, von der ich weiß, sie fährt bis 23:00 Uhr im Kreis, macht viele Stopps und befördert alles und jeden, auch Hunde, aber die nur an der Leine. Die dunkelblauen, mit unruhigen Mustern bezogenen Sitze fallen sofort ins Auge und sind nur spärlich besetzt. Zwei Frauen mittleren Alters sitzen hinten und unterhalten sich angeregt – man hört sie, aber ich verstehe nichts Genaues von dem, was sie sagen. Drei Schulkinder – zwei Mädchen, ein Junge etwas weiter vor mir, gickeln, reden durcheinander, wirken wie aufgedreht. Ein alter Herr platziert sich auf einem Sitz nahe der Tür. Er hat bestimmt schon sein Glück gefunden, die vielen Jahre boten normalerweise eine Menge Gelegenheiten dazu! Und die Kinder – suchen sie nach Glück, dachte ich, auch dabei an meine Kindheit denkend? Nein, ich kann mich nicht erinnern, ich hatte es, oder nicht – war glücklich oder weinte – da gab es kaum was dazwischen, höchstens mal Langweile, doch keine bewusste Suche. Skeptisch jedoch bin ich bei den beiden Damen. Augenscheinlich wirken sie happy, doch ihnen geht es vielleicht wie mir auch, wenn ich mich angeregt unterhalten kann, ist das ein Stück uneingeschränktes Glück. Irgendwie gibt es doch immer was Positives, das man unter der Rubrik Glück einordnen kann. Die Zeit vergeht, wieder mal viel zu schnell, ich habe mich so ablenken lassen und auf mein Umfeld konzentriert, dass ich tatsächlich vergessen habe, am Ziel auszusteigen. Ein Glück, dass der Bus im Kreis fährt …

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

24. Sep 2020

Das Leben fängt direkt vor der eigenen Haustüre an.
Und die Menschen haben ihre so ganz eigenen
Ausdrucksweisen. Wie schön, wenn der äußere
Frieden dazu gehört.
HG Olaf

27. Sep 2020

Äußerer Friede ist viel wert,
auch, wenn der Innere sich noch mehr bewährt …

Liebe Grüße
Soléa

24. Sep 2020

Weshalb es "Kreis-Verkehr" doch heißt,
Was rundum nun Dein Text beweist ...

LG Axel

27. Sep 2020

Manche Kreise – sie Pläsieren:
In anderen sollte man sich nicht verlieren …

Liebe Grüße
Soléa

24. Sep 2020

Deine Freude daran, Mitmenschen im Bus oder der U-Bahn zu beobachten, teile ich. Dass man darüber vergessen kann, rechtzeitig auszusteigen - es könnte mir auch passieren, liebe Soléa .

Herzliche Abendgrüße zu Dir -
Marie

27. Sep 2020

Wer die Augen aufhält, liebe Marie, nimmt einiges wahr, da kann und darf man sich schon mal vergessen :-)

Sei lieb gegrüßt
Soléa

24. Sep 2020

Lebendig geschriebene Beobachtungen, klasse Alltagspoesie. Ja, was ist denn eigentlich Glück... Hier bestimmt auch der Kreisverkehr, irgendwie ein schönes Beispiel dafür, liebe Solea, findet mit lb.Gruß zu Dir, Ingeborg

27. Sep 2020

Glück steckt in vielen Details, finde ich, liebe Ingeborg. Mann darf es nur nicht übersehen. Egal wann und wo.

Herzliche Grüße
Soléa

27. Sep 2020

...es sind auch so viele im Umlauf!

Liebe Grüße
Soléa