Der Hauptmann von Köpenick

von Horst Fleitmann
Mitglied

Kürzlich hatte ich meinen Personalausweis verloren oder er war nicht wieder aufzufinden. Egal. Weg ist weg. Sowas merkt man erst, wenn man ihn braucht. Also, ich hab' s dann gemerkt und wollte einen Neuen "Perso" beantragen. Das hat letztendlich dazu beigetragen, das Geschehen um den Hauptmann von Köpenick mit ganz anderen Augen zu sehen.

Ich fragte also am Einwohnermeldeamt nach ob ich einen neuen Ausweis beantragen kann. Was sagte die nette Dame?

„...Können Sie sich ausweisen?“
„Nicht direkt“, sage ich “aber Ich habe eine Kopie des Perso“.
„Geht nicht, Kopien kann man fälschen“, sagt die nette Dame vom Amt.
„Ah ja.... ob es mit meinem Führerschein ginge, frage ich.
„Wenn das Foto aktuell ist, ja.“
„Also so ganz aktuell.....??? Das Foto ist von 1968....“
„Das kann jeder sein,“ sagt sie mit Blick auf den Lappen.
Klar, ich habe den Führerschein jetzt 52 Jahre. „Ok“, sage ich, „meine Krankenkassenkarte, da ist ein Bild von mir drauf, ist erst 1/2 Jahr alt…“
„Nein das geht nicht, ist nicht amtlich...“
„Aha.... nicht amtlich.... was dann?“
„Haben Sie Ihre Geburtsurkunde mit?“
„Äh nein... gerade heute habe ich sie zu Hause gelassen.
Aber selbst wenn. Da ist kein Foto drauf und wenn doch, wäre es 18 Jahre älter als das Bild auf dem Führerschein...“
„Dann einen Verwandten ersten Grades? Vater oder Mutter?“
(Ich bin nicht nur weit über 65 Jahre alt, ich sehe auch so aus)
„Nein, beide leider bereits gestorben.“
„Ehefrau?“
„Nein, geschieden die wird mir was husten.... geht auch meine Lebensgefährtin?“
„Sind sie mit ihr Verwandt?“ (was für eine intelligente Frage)
„Nein, noch nicht...“
„Dann geht das nicht da müssten Sie erst heiraten“. sagt sie.
„Kann ich nicht,“ entgegne ich triumphfierend.
„Warum?“ fragt sie.
„Weil ich da eine Personalausweis für benötige“ (Die Frage hätte sich erübrigt)
„Haben Sie Kinder?“ Fragt sie.
„Ja, drei Söhne“.
„Dann bringen Sie einen mit, der kann dann bezeugen dass Sie auch Sie sind. Muss aber auch seinen Ausweis mitbringen.“
„Mit zweien meiner Söhne habe ich im Moment keinen Kontakt.... die würden glatt sagen dass ich ihre Tante wäre... „
ungläubiges Gesicht „... und der andere?“
„Der schläft immer lange, ist Student und ist nicht dazu zu bewegen...“
„Dann tut es mir leid,“ sagt sie.
Ich frage sie ob sie den Hauptmann von Köpenick kenne....
Sie verneint mit dem Hinweis, sie hätte nicht gedient.
Aha....
In dem Moment kommt ihr Vorgesetzter sieht mich und sagt.... „Mensch Hotte.... hast Du Dich verändert....“ (Alter Kumpel 3. Grades aus der Jugend...)
Eine Woche später konnte ich meinen Ausweis abholen ;-))

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

18. Feb 2020

"Der schläft immer lange, ist Student und ist nicht dazu zu bewegen.".
„Dann tut es mir leid,“ sagt sie.

Ist das nicht rassistisch? :-)

LG U.