Gram im Haus

von Angélique Duvier
Mitglied

Ein dunkler Kummer schleicht durchs Haus
und sieht starr, wie eine finstere Maske aus.
Er macht sich an meinem Herzen zu schaffen,

möchte all mein Glück und Freude erraffen.
Er hinterlässt einen tiefen, bitteren Schmerz
und lacht über seinen bösen, gemeinen Scherz.

Copyright© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

©Angélique Duvier

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 11,75
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

16. Apr 2016

Eindrucksvoll beschrieben. Konnte ich sofort nachempfinden. Daumen hoch.
LG Monika

17. Apr 2016

Wer Ärger hat, dem geht es schlecht -
viel zu rar ist es: das Recht!

Liebe Grüße, Alf

25. Apr 2016

Einer lacht - und andre trauern.
Und sie wachsen hoch, die Mauern.
Niemand weiß, wohin das führt.
Einer triumphiert - und einer friert.

25. Apr 2016

Vielen Dank,liebe noé dein Kommentar ist sehr passend!
Ich lese gerade dein wundervolles Buch "Stille die bedroht mich nicht"
Es gibt absolut nichts vergleichbares im Buchhandel! Ich kann es wirklich
jedem empfehlen, es kann nur gefallen!
Liebe Grüße, Angélique

25. Apr 2016

Auch seinen Leser bedroht es nicht:
Ein gutes Buch - das für sich spricht!

LG Axel