Blessuren

von Angélique Duvier
Mitglied

Ich habe gute Gedanken,
sie greifen niemanden an,
kehren dem Bösen den Rücken.

Ich schließe die Augen nicht,
es ist schlimm, was sie so erblicken,
sie sehen die Welt nicht im rosa Licht.

Ich helle die fahlen Stunden nicht auf
durch künstlichen Lichterglanz,
jage die Zeit nie mit der Stoppuhr.

Ich nehme zwangsläufig Ungemach an,
versuche, dass ich es bewältigen kann.
Halte dich, damit du nicht fällst.

Ich hebe mich selbst wieder auf,
marschiere weiter, immer voran,
bis ich nicht mehr weiterkann.

Copyright© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

© Angélique Duvier

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

16. Jun 2017

Gute Gedanken ersparen dir so manche Meditation.
Ach, was wissen Menschen mit schlechten Gedanken vom Leben schon ...
Und fallen wir mal auf Leute rein, nur, weil wir gute Gedanken hegen,
fangen wir eben von vorne an, lassen in unseren Herzen nur gute Gedanken sich regen.

Liebe Grüße,
Annelie