Kraftorte

Bild von Jürgen Wagner
Bibliothek

Plätze des Friedens, Orte der Kraft
Stätten der Stille, natürlicher Macht
Hier darf man sein und lange verweilen
Alte Risse, die schließen und heilen

2017 - Um Orte zu sehen und zu erleben, die eine besondere Kraft ausstrahlen, muss man nicht Geomantiker sein Es genügt, dass man sich dafür sensibilisiert, ein Auge und ein Gefühl dafür bekommt. Sie sind nicht nur in Gizeh oder in Stonehenge, sie sind auch im Garten nebenan, im Park und im Wald. Sie sind dort, wo die Natur kraftvoll leben und sich entfalten kann. S. dazu https://www.facebook.com/groups/152541121964282/

patrykkosmider - 123rf

Interne Verweise

Kommentare

hcheim
16. Aug 2017

Großartig, dass Sie hier, wohl auch aus eigener Erfahrung, auf die Kraftorte um uns aufmerksam machen! Und, notabene, Ihre meisten Gedichte sind auch so etwas wie poetische Kraftorte, für ebenfalls gilt:

"Hier darf man sein und lange verweilen
Alte Risse und Wunden verheilen"

Sehr empfehlen kann ich obiges Buch! Jedem Kraftort ist darin ein Märchen und eine Deutung von JW beigegeben. Ich selbst habe dazu beigefügt, was denn die Volksmärchen zu Berg, Bach, Höhle usw. zu sagen haben. Ein reiches, schön bebildertes, sehr lesenswertes Buch!

Heidi Christa Heim

17. Aug 2017

Man kann natürlich auch so an einem See sitzen oder unter einem alten Baum oder an einer Quelle, aber wenn man es etwas bewusster tut und sich auf den Ort mit Geduld einlässt, sich einfühlt und etwas mehr Zeit dort verbringt, wird man mehr erleben. Es ist etwas anderes als 2 Stunden im Kino, aber man wird es wahrscheinlich trotzdem nicht bereuen. Vielen Dank für den Hinweis! Mit herzlichen Grüßen! JW

hcheim
16. Aug 2017

Nachtrag:
Mein voriger Kommentar bezog sich auf das Buch Jürgen Wagners:

KRAFTORTE DER NATUR IM SPIEGEL DER VOLKSMÄRCHEN

das leider nicht mehr hier abgebildet ist.

Heidi Christa Heim