Nur sorglos schlafen

von ulli nass
Mitglied

. . . will doch nur sorglos schlafen -
und Frieden finden ,

auf diesem Planeten -
der chancenlos Blinden ,

dieser unglaublichen Kugel
im schwarzen All -

im durch Gravitation erzeugten Fall



alles so quantenklein -
alles so galaktisch groß
und hart unserer Spezies Los-

nicht mehr zu sein . . .



als die zufällige Existenz -
die am Krabbeltisch herausgewühlt,

die durch des Zufalls Macht
aus abgründigen Strudeln emporgespült


kurz nur gestellt in flüchtiges Licht

das sich an keiner Linse je bricht

die Welt kehrt nicht zurück ins Lot

die Zukunft heißt Sterben -
Singularitätentod



vergeblich alles Transzendieren

alles kreative Fantasieren

der Sieg - er tritt nicht ein

bleibt alles fader Schein
keine Struktur oder Gewebe mit Sinn
bin nur wie aus Versehen mittendrin'

will doch nur sorglos schlafen
will einfach verstehen,
klar sehen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

17. Okt 2016

Ein interessanter und kluger Text. Verknüpfung von aktuellem Wissen mit Poesie. Wunderbar!!!
Ja, wer kann da noch ruhig schlafen.
LG Monika

Ulrich Peter Nass
17. Okt 2016

to be misunderstood
hurts very much
does not feel good . . .
sorry
ulli