Genese einer Impression

von Yvonne Zoll
Mitglied

Impression entbunden im
Aufrauchend Himmel aus
azurverzogen Schleierkraut
verfließt sich allumfassend im
Dreivierteltakt gewellt gleich
Gefiedersanftem Gliederschwingen hier
ein sachtes Flüstern hinterm Ohr der Geister wie
von Sinnen schweigsam Sog erneuernd
aufgefrischt zum Schaum versandet im
Verwachsen kribbelnd Zehn umfasst
gebiert was ist sei nichts nachts
unverschlossen konzentriert
und im Quadrant EinFluss
vergessen das was kommt
zur Zukunft ist Genese

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

17. Mai 2018

Auch Impressionen sind bedürftig, brauchen mal Genese ...
vom Schleierkraut bis hin zum Gliederschwingen - wie ich gern hier lese.

Liebe Grüße,
Annelie

19. Mai 2018

Genese - auch Prozess des Werdens -
des bewusst und klarer Werdens
Ursprung einer Impression
doch auch diese Interpretation
ist passend schön . . .

Liebe Grüße in ein immer sonniger werdendes langes Wochenende

Yvonne