Zwischen den Seiten der Nacht

von Anouk Ferez
Mitglied

Entstiegen
dem Kerker meiner Glieder
fliegen
durch betende Kammern,
geweihte Wände,
mein Geist und mein ICH davon.
Es jammern
nachtheilige Lieder
und ringende Hände.

Und im Kelche baden tausend Sünden.
Aus Orgelpfeifen schwinden
Rufe um Vergebung und um Segen
und inmitten
klagewelker Rosen bitten
sie den Höchsten,
mich bei sich
zur Ruh zu legen.

Akkorde spinnen
Trauerschleier
und es trösten
Tränen die ins Leere rinnen
die taggeword‘ne Trauerfeier
und die größten
Choräle sind entrückt.

Seht: Die Leiber
jener frommen Kerzen
stehn gebückt wie
Trauerweiber.
Verkrüppelt. Stumm.
Mein ICH jedoch
zieht zu den Sternen
– dort unten geht
bloß die Erinnrung um...

Anouk Ferez 10-2017

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Kindle Ausgabe
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 11,95

Interne Verweise