Die Philosophie der Irrwege

von Alf Glocker
Mitglied

Man muss nicht unbedingt die Unterwelt der Oberträume pflegen,
man muss nicht hinter den Kulissen forschen, sehen,
man braucht vor allem nicht den geistig höchsten Segen -
man kann auch einfach still und beugsam vor sich hin vergehen!

Wozu soll denn die weite Welt der Affen in ein Morgen gleiten,
dem dann ein „Weiter so“ in einem andern Licht entspringt?
Es kann sich doch auch die Umnachtung dort verbreiten,
wo sonst die Logik manches in vernünftige Lebensbahnen zwingt.

Gewaltig ist der Abraum auf den Seelenhalden des Absurden,
das, durch sich selber abgeschoben, in den Sümpfen überlebt.
Und absurd ist dieser der Strom der Weisen, die vergessen wurden,
weil Zukunft in den grellen Höllensturm aus Katastrophen strebt.

Gewonnen in dem Sonnenlicht der seltsam grauenhaften Galaxien,
hat sich ein Sog gebildet, der in einen Ausbruch letztlich weist,
in dem die Kämpfer der Verdammnis unterwürfig vor Altären knien,
die ganz verdorb'ne Götzenbilder zieren: ekelhaft und wild zumeist.

Nun habt euch doch nicht so, ihr unbekannte und verkannte Helden.
Das ist das Los der Zeit, die leider nie nach dem Verdienst belohnt.
Da hat der Denkende, der Unrecht gern bestreitet, nichts zu melden,
weil leider dieser Dämon aus der Urzeit grässlich innewohnt ...

dem Sein, Verstehen, Nichtverstehen, allem, was da kreucht -
und auch der Redlichkeit, die er vor allem gerne pervertiert.
Die Hirne sind von der fatalen Fehlfunktion total verseucht,
daß sich der Irrweg noch vor allen andern Wegen absolut rentiert!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

18. Dez 2016

Drum bleibt der Künstler froh Solist -
Der gern auf krummen Pfaden ist ...

LG Axel

19. Dez 2016

Lieber sind die Pfade schräg,
als gar kein Ziel auf jedem Weg

LG Alf

18. Dez 2016

Sicherlich eine logische Sicht des Weltgeschehens. Fazit - alles strebt dem Ende entgegen. Wie, warum und wann? Selbst Weise, Geniale, Einfaltspinsel und Deppen werden keine Lösung finden.
LG Monika

19. Dez 2016

Ja, die Deppen werden keine Lösung finden -
es wird sich nur eine falsche ergeben...

Wie? Die Überbevölkerung wird die Erde zerstören...sie ist ungebremst...und wo sie noch nicht ist, da wird sie eindringen und sich fortsetzen, wie überall auf der Welt. Das Ende ist bald! Warum? Weil der Mensch verblendet ist

LG Alf