Im Grab ist der Einbeinige König

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Krall dich doch an einen Diensthering,
mach in der guten Stube Krawall!
Glaube mir, auch du bist nur ein Ding,
zusammen mit dem Viehzeug im Stall!

Lass dich verkaufen – biete dich feil!
Man kann dich brauchen, soviel ist klar!
Auch für dich hängt schon das Seil,
hoch am Galgen … das ist nicht wahr?

Leg dich mit einem Messermann um!
Oder tu einfach was du nur willst –
sei ganz gewiss: Man macht dich dumm,
wenn du den Gerechtigkeitshunger stillst.

Gehe die Wege, die man dir weist!
Einen freien zu suchen ist nicht gewollt.
Und warte darauf, daß der Zug entgleist,
der auf den Schienen der Zukunft rollt.

Stockfisch, Flunder, der Aal, der Hecht,
stehen dir bei, wenn du Hilfe erflehst,
aber schrei leise wie sie nach dem Recht,
weil du mit einem Bein im Grabe stehst!

Warum ist der Einbeinige der König im Grab?
Na, weil er eben nur mit einem Bein drin ist ...

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

18. Dez 2019

Oft stört halt die Gerechtigkeit -
Sie weist gern auf die Schlechtigkeit ...

LG Axel

19. Dez 2019

Gerechtigkeit kann keiner brauchen,
denn das Unrecht will uns schlauchen!

LG Alf

19. Dez 2019

Ob mit einem Bein drin oder mit einem Bein draußen,
die Gerechtigkeit macht überall ’ne Sause ...

Liebe Grüße
Soléa

20. Dez 2019

da hast Du auch wieder recht...

Liebe Grüße
Alf

20. Dez 2019

Gerechtigkeit ist ein ganz großes Wort. Sie wollen Recht und Gerechtigkeit. Bekommen sie es nicht,
sprechen sie von der Schlechtigkeit, halten selber Gericht.
HG Olaf

20. Dez 2019

...hats schon gegeben - richtig!

LG Alf