Zerstörtes Selbst

von Angélique Duvier
Mitglied

Die schwarze Sonne
strahlt Untergang aus,
unendlich weit fort.
Ausgelöscht durch uns.
Nicht mehr umkehrbar,
reglose Schatten,
blicken nach oben.
Dunkelheit ringsum,
nur die Nacht ist hell,
wenn Sterne leuchten.
Wovor hast du Angst,
fürchte dich vor dir,
dein ist das Wissen,
um die Dinge.
Tränen in Augen,
Leid auf den Lippen.
Die Erde zerstört,
aus lauter Habgier.

Copyright© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

©Angélique Duvier

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

20. Feb 2017

Ein Text, der hell durchs Dunkel bricht -
Dazu dies Bild, das Bände spricht ...

LG Axel