Winterwunderland

von Ekkehard Walter
Mitglied

Heut bin ich erwacht und glaubte es kaum,
ich sah eine Winterlandschaft wie im Traum.
Über Nacht musste der Schnee gefallen sein,
nun hüllte uns die weiße Pracht wunderbar ein.
Abends kam noch der leuchtende Weihnachtsbaum dazu
und mich beschlich auf einmal eine seelige Ruh.

Stimmungen sind nicht alles im Leben, aber dennoch schön.

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne

Buchempfehlung:

145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
92 Seiten / Taschenbuch
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Ekkehard Walter online lesen

Kommentare

20. Dez 2017

Die selige Ruhe soll man schätzen -
Sie nicht durch Weihnachtsstress ersetzen ...

LG Axel

20. Dez 2017

Lieber Axel,da hast Du wieder mal sehr recht
werd' auch Du nicht des Stresses Knecht.
LG Ekki

21. Dez 2017

Schnee und Baum,
das glaubt man kaum,
es fegt kein Wind,
am Abgrund hockt ein kleines Kind
und alles scheint im Winter klar,
die Lippen schweigen und
machen sich rar,
ein Wunder kann nur helfen,
sind es auch nur Feen und Elfen.

Im Winterwunderland ist alles
möglich !
Gern gelesen und beste Grüße
aus einer winterlosen Landschaft,
Volker

21. Dez 2017

Lieber Volker,
Deine schöne Antwort war
ein Gedicht so rein und klar.
Danken will ich dir dafür
Das Wunder öffnen stets die Tür
ist wahrhaftig wahr geworden
denn uns ward ein Kind geboren
in einem kleinen Krippelein
legte man einst den Heiland ein.
Dies Wunder man nun Weihnacht nennt
ich hoffe, dass dein Herz IHN kennt.
LG Ekki