die tage vergehen

von Walter W Hölbling
Mitglied

die tage vergehen
einkaufen essen kochen
brennholz hacken
wäsche waschen
schwimmen geh‘n & AquaFit
email lesen
nachrichten schauen
manchmal scabble am abend
nach dem strampeln am heimtrainer
und besuch von (enkel)kindern
gelegentlich ein lunch mit freunden

die tage vergehen

und manchmal frag‘ ich mich
wie wohl das unerwünschte ende dieser reise werden wird

während die tage so vergehen

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

22. Jan 2018

Dein Tag hört sich doch recht abwechslungsreich und farbig an, lieber Walter. Und Du könntest ihn noch besser gestalten, sofern Du nur wolltest. Weshalb ist die Reise dann unerwünscht? Es gibt ganz sicher Menschen, deren Tage sich gleichförmiger und unerfreulicher gestalten, ohne dass sie in der Lage wären, daran etwas zu ändern. Aber dieses Gedicht ist trotz seines Widerspruchs m. Erachtens lesenswert.

Liebe Grüße,
Annelie

22. Jan 2018

Danke, Annelie, für Deinen so positiven und feinfühligen Kommentar. Er machte mich auch auf meine mißverständliche Formulierung aufmerksam in der vorletzten Zeile aufmerksam, die ich nun korrigiert habe, um deutlicher zu machen, daß nicht die Reise unerwünscht ist, sondern ihr Ende. Liebe Grüße, Walter

22. Jan 2018

Nach dieser Änderung ist dein Gedicht wirklich sehr, sehr lesenswert, Walter.

Liebe Grüße,
Annelie