Schicksalssinn

Bild von noé
Mitglied

In vielem bin ich dir gefolgt,
mein Leben hast du ja begleitet,
ich habe dir Respekt gezollt
und du hast meinen Blick geweitet.

Die Nackenschläge, die du gabst,
die konnten ihn dennoch nicht beugen,
und wenn du mir im Wege lagst,
lernte ich, über dich zu steigen.

Aus jedem Schlag, den ich erhielt,
entstand am Ende Dankbarkeit.
Du hast darauf nicht abgezielt,
doch macht’s zum Kämpfen mich bereit,

zum Widerstand, zum Hinterfragen,
wenn Sachen unklar sind und scheinen,
wenn Leute Dinge anders sagen,
die sie in Wahrheit so nicht meinen.

Zum Stolperstein bin ich geworden,
nehm nichts als „so gegeben“ hin.
Ich lauf nicht einfach mit den Horden.
Das ist wohl meines Schicksals Sinn …

© noé/2018

Interne Verweise

Kommentare

21. Dez 2018

Wer nichts hinterfragt im Leben -
Der bleibt eben platt und eben ...

LG Axel