Lippenrot

von Peter H. Carlan
Mitglied

Lippenrot

Ein Hauch
deines Atems
setzte sich sanft auf meine Schulter.

Ich packte die Nacht,
griff fest in ihre Dunkelheit
und schälte
das Licht aus ihrer Tiefe,

die Morgenröte,
die Abendröte

und das Rot deiner Lippen.

Versiegelt
liegt es unter einem Stoß
ungelesener Bücher.

Ich will
lesen lernen.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare