Tausende Sonnen II

Bild von Soléa
Bibliothek

Tausende Sonnen strahlen nun
ihr prachtvoller Anblick raubt fast den Atem
Vöglein und Bienchen haben viel zu tun
ließen manche Tage, lang auf sich warten...

Schaukelnde Blüten in knalligen Gelb
durch mannshohe Stängel sind sie Eins
wurden vom Mensch in Reih` und Glied gestellt
drehen mit der Sonne ein Stück sich im Kreis.

Auch wenn der Himmel mal Weinen muss
lachen sie ihn doch wonnig an
die Blume der Sonne ist ein Genuss
und ziehen im Umfeld alles in ihren Bann.

Bild © Soléa P.

Interne Verweise

Kommentare

22. Jul 2017

Zu "Tausende Sonnen I" kommt man hier: https://www.literatpro.de/gedicht/080717/tausend-sonnen-i

Liebe Grüße an ALLE!
Soléa

22. Jul 2017

Tausend Sonnen leuchten dir jetzt viele, viele Tage -
bald bist zu leuchten selber du dort in der Lage.
Die Vöglein singen dir ein Lied vom frühen Morgen bis zum späten Abend.
Gib acht, das Bienchen sticht, sich an den Blumen labend.

Liebe Grüße und dank für das schöne Foto und das Gedicht,
Annelie

23. Jul 2017

Diese Pracht werde ich weiter genießen
bevor beim Abschied dann Tränen fließen
wenn sie geerntet und verschwunden sind
hoffe ich, das die Saat nächstes Jahr, neue bringt...

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Soléa

22. Jul 2017

Auch Deine Fortsetzung gefällt:
Ein feiner Blick auf gelbe Welt!

LG Axel

23. Jul 2017

Viele Sonnen strahlen hier...
ich schicke welche los zu Dir.

Liebe Grüße
Soléa