Der wahre Held und seine Inselwelt

von Alf Glocker
Mitglied

Ein wahrer Held – was er verspricht,
bevor er alle Herzen bricht,
um im Erbrochenen zu suchen,
was Reisende so gerne buchen:
die Inselwelt der Unseligen!

Dann geht er, hoch erhob’nen Haupt’s,
hinaus und kündet: „Ich bin groß!“
Und wer beschränkt ist, ja der glaubt’s,
denn ihn lässt eines nicht mehr los:
die Inselwelt der Unseligen!

So wird er dann gleich anerkannt.
Er weiß halt wie man Scheiße baut,
denn ihm fehlt jeglicher Verstand –
dafür verspricht er allen laut:
die Inselwelt der Unseligen!

Ha – so ein Held ist ein Gedicht!
Er handelt, ohne viel zu überlegen,
die Wahrheit stört ihn eben nicht –
er wünscht sich dekadent, von wegen:
die Inselwelt der Unseligen!

Bewundern muss man ihn – perfekt!
Man darf jedoch auch dämlich staunen!
Bei allem, was so in ihm steckt,
entdeckt man sehr oft nichts als Launen:
die Inselwelt der Unseligen!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Öl auf Leinwand

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

23. Mär 2019

Ein wahrer Held braucht kaum VERStand!
(Grad dafür liebt man ihn im Land ...)

LG Axel

23. Mär 2019

Es kann gar nicht genug davon geben -
ein Vorbild ist er für das Leben!

LG Alf