Alles belassen

von Alf Glocker
Mitglied

Was ist, wenn sich die Umstände vermehren
die absehbar zu einer Katastrophe führen?
Na was schon?! Ich lass sie gewähren!
Was sollte mich rühren? Was sollte mich rühren?
Hauptsache vorläufig stimmen die Kassen,
also alles belassen, alles belassen!

Ich bleib dabei träge, muss mich nicht bewegen!
Warum sollte ich irgendwas davon kritisieren?
Warum sollte ich denn die Logik zugrunde legen,
eine nüchterne Beurteilung riskieren?
Und warum sollte ich etwas in Worte fassen?
Nein, alles belassen, alles belassen!

Die Verbrecher sind sowieso immer am Ruder!
Gegen die komm ich allein doch nicht an!
Ganz oben, da sitzen der Gauner, das Luder!
Gegen die bin ich reichlich schwächlich dran!
Und außerdem spuren die verblödeten Massen!
Da will ich doch lieber gleich alles belassen!

Im Abwarten und Sterben, da liegt mein Talent!
Darin lebe und tob' ich mich ständig aus!
Und einen, der mir die Wahrheit benennt,
den schmeiß ich verängstigt aus meinem Haus,
denn ich bin im Dulden Meister der Klassen -
also alles belassen – alles belassen!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare