... schlafen gegangen

von Susanna Ka
Mitglied

Die Kreativität ist schlafen gegangen.
Lange hat sie versucht, sich wach zu halten,
hat gekämpft gegen den Medikamentendunst
der Chemotherapie,
gegen den Regen, den Wind,
hat sich nach dem Sonnenlicht gesehnt.

Aber es gibt im Moment nichts,
was ihr eine Freude bereiten würde.
Keine Süßigkeiten, keine Schokoriegel,
die sie sonst die Ideen sprudeln ließen.
Nicht einmal ein Glas Rotwein.
Woraus soll sie denn ihre Geschichten schöpfen?

Nein, da ist es besser,
sie ruht sich erst einmal aus.
Zieht die Decke über die Ohren,
nichts hören, nichts sehen,
träumen,
Kraft sammeln.

Interne Verweise

Kommentare

23. Jun 2018

Ich wünsche ihr viel Kraft, viel Mut und Ruhe, wann immer sie sich danach sehnt.

Liebe Grüße zu Dir und ein schönes, geruhsames Wochende,
Annelie

23. Jun 2018

Die Kreativität braucht auch die Pause!
(Natürlich nicht dauernd - wie Frau Krause ...)

LG Axel

23. Jun 2018

Liebe Susanna, meine guten Gedanken begleiten Dich, bleib stark, Du schaffst es, auch die Kreativität wird sich wieder einstellen ... sei lieb umarmt

Marie

23. Jun 2018

Kann mich nur anschließen. Alles Gute und viel Kraft wünsche ich Dir von Herzen.
Liebe Grüße
Sabrina
PS: Manchmal fühlt man sich auch ohne Chemo Kraft- und energielos.

23. Jun 2018

Ich wünsche dir von Herzen Gute Besserung & eine baldige Genesung.

Liebe Grüße
Susan

23. Jun 2018

Im Träumen liegt Kraft
Iiegt Hoffnung Geborgenheit verborgen!
Möge ein frischer Wind
Die dunkelnden Wolken vertreiben
Die Sonne heller darauf ihr Strahlen
Wärme dir bereiten!
Yvonne

25. Jun 2018

Träum die Welt wie sie nicht ist,
lass Dir Zeit, setzt Dir keine Frist …

In Gedanken bei Dir, liebe Susanna
Herzliche Grüße
Soléa