Lindenduft

von Willi Grigor
Mitglied

Abends, wenn sich die Winde legen,
ist die Zeit, dorthin zu gehn.
Wenn keine Blätter sich mehr regen,
nur Gedanken um mich wehn.

Der milde Duft verströmt die Kunde:
"Sie blühen nun, die Lindenbäume."
Dann mach ich meine Friedhofsrunde,
gehe, rieche, denke, träume.

Im Juli ist die Friedhofsluft
die beste aller Lüfte.
Von oben rieselt Lindenduft,
der beste aller Düfte.

© Willi Grigor, 2015
Jahreszeiten

Siehe auch:
literatpro.de/gedicht/250616/verwandte-wesen

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

26. Jun 2016

Ich habe sie die letzten Tage wieder beglückend wahrgenommen. Ich mag sie sehr. Besonders auch in der Stadt, wo man sie am wenigsten erwartet - und plötzlich eingehüllt wird. Die Linde trägt ihren schönen Namen einfach zu Recht. LG! Jürgen

26. Jun 2016

Die mächtige Linde vor der Schule im Dorf gehört zu meinen ersten Kindheitserinnerungen.
LG
Willi