Vatersegen

Bild von Robert Staege
Bibliothek

Die Tage gehen rasch zu Ende,
die Zeit rast schneller als man glaubt.
Ich lege segnend meine Hände
dir auf das jugendliche Haupt.

Bei dir sind in den künft‘gen Tagen
das Herz und die Gedanken mein.
Es mag im Leben manches Fragen
auf Dauer ohne Antwort sein.

Dann suche, sie in dir zu finden;
du gibst dem Leben seinen Sinn.
Und will die Klarheit sich entwinden,
dann nimm es manchmal einfach hin.

Ich lege segnend meine Hände
dir auf das jugendliche Haupt.
Mein Sommertag ist längst zu Ende,
mein Lebensbaum steht bald entlaubt.

Geschrieben am 25. Oktober 2019 in Engelskirchen.

Interne Verweise

Kommentare

28. Okt 2019

Sehr gerne gelesen !
HG Olaf