Gedanken im Januar

Bild von Angélique Duvier
Bibliothek, Mitglied

Traumverschlafener trüber Morgen,
grauverhangen liegst du auf dem See,
kommst schleichend nun dahergegangen,
dann berieselst du uns gar mit Schnee.

Wie lange willst du es so treiben,
uns eiskalt bei der Nase packen.
Eingemummelt in Winterjacken,
rinnt das Wasser uns in den Nacken.

Entlasse uns aus kalten Klauen,
schicke uns die goldwarme Sonne,
lass sie uns in den Armen wiegen,
bis wir jauchzen vor lauter Wonne!

Copyright© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

©Angélique Duvier

Mehr von Angélique Duvier lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

27. Jan 2017

Langsam wird es dafür Zeit... die Kälte geht mir auf den Geist :-)))
Liebe Grüße an Dich!
Soléa

27. Jan 2017

interessante Bilder aus Worten und Pixeln...

Liebe Grüße, Alf