Säge – platt

Bild von axel c. englert
Bibliothek, Mitglied, Moderator

Eine Säge (sie hieß „Müller“)
Fand DEN Namen keinen Brüller:
„Sägemüller“! Alles lacht!
Das ist reine Niedertracht!

Drum ließ die Säge sich umtaufen –
Zum Rathaus ist sie rasch gelaufen!
(Auf ihrem Zahnfleisch offenbar –
Denn Zähne haben Sägen ja …)

Es hat geklappt! (Rief sie erregt)
Den Müller hat man abgesägt …
Nie wieder lacht man idio-tisch!
Statt „Müller“ – heiße nun ich „Fisch“ …

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

26. Mai 2016

Die wundersame Verwandlung! Top!

LG Alf

26. Mai 2016

Wenn Namensändern einfach wär
und dann auch noch bedeutungsschwer:
... dem meier ist der Stein geklaut,
... der maier möchte Jung jetzt sein,
... der rindt wär nicht mehr gern gedobt,
... der Heiko wär vielleicht gern Rhein?
... und hofer wünschte sich gar sehr,
er sei kein See mehr, sondern Meer,
am besten gar noch Ozean,
... vielleicht auch würd' er Zit(t)(h)eraal,
ein Blitzschlag (gar mit Donnerhall?),
... und nach der Wahl? - 's kommt darauf an ...
... ob Merkel sich was merken kann ...

26. Mai 2016

Achtung, eine gefährliche Verwandlung! Autsch!
LG Monika

26. Mai 2016

Beim See-Hofer hilft leider nix!
(Kein Zaubertrank aus "Asterix" ...)

LG Axel

26. Mai 2016

So ein Pech! Das See-Pferd ist zu liebenswert.
LG Monika

26. Mai 2016

(zwinker)
Das wäre nix für diesen Knaben ...
dann müsst er die "Brut" selbst austragen ...