Diese Nacht

von Alf Glocker
Mitglied

Diese Nacht ist geeignet, ewig zu wachen,
heimlich gemeinsame Sache zu machen,
mit des Friedens absurden Gestalten,
die auf jeden Fall nichts von uns halten.
Nur träumen und immer geborgen zu sein –
das heißt es jetzt, für uns, ganz allein.

Diese Nacht führt uns in endlose Tiefen,
zu Geistern, die wir vertrauensvoll riefen.
Sie sollen Beistand in Situationen leisten,
in denen sich Drachen der Demut erdreisten,
die uns in Messer des Ungemachs schicken,
wo uns die verrücktesten Missstände glücken.

Diese Nacht ist mit uns und ohne verloren,
wir klingen nur sehr leise in tauben Ohren,
denn sie hört und erhört immer Verräter,
Soldaten, Propheten und Attentäter,
die, uns aus der Vergangenheit bomben –
hinein, in ganz brandneue Heils-Katakomben.

Diese Nacht steht nur für das Vergessen,
für alles was wir hier jemals besessen,
und für einen Weg in das Nebelland „Ur“!
Wir leisten darauf den heiligen Schwur:
daß wir nicht wissen, was vor uns noch steht,
woher dieser Nachtwind in Wirklichkeit weht.

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

26. Dez 2015

Wir brauchen Lampen, helles Licht -
Damit der Düster - Nebel bricht!

LG Axel

28. Dez 2015

Zünd sie an.
Aber leuchte damit nicht so in die Augen, dass sie blind werden davon.