Tragisches Anglerglück

Bild von Ekkehard Walter
Mitglied

Der alte Fischer am Meer
der liebte seine Arbeit sehr.
Schon früh am Morgen fuhr er hinaus
und warf dann seine Netze aus.
An Fischen fing er zwar nicht mehr viel,
doch er hatte immer noch eine Handbreit Wasser unterm Kiel.
Das größte Glück sich ihm dann bot,
als er wieder an seiner Angel zog.
Ein Marlin hatte auf einmal angebissen,
das Gewicht des Fisches hätte ihn fast aus dem Boot gerissen.
Der stundenlange Kampf mit dem Leviatan
hinterließ aber auch seine Spuren dann.
In der heißen Mittagssonne kam plötzlich der Schmerz
und im höchsten Glücksgefühl versagte des alten Fischers Herz.

"Der alte Mann und das Meer" von Ernest Hemingway war die Inspiration zu diesem Gedicht

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

27. Feb 2017

Hemingway las ich schon als Jugendliche gerne. Meine Eltern waren eine Ewigkeit im Buchclub ... da kam einiges zusammen!!!
Liebe Grüße
Soléa