die maske

von Walter W Hölbling
Mitglied

sie wurde
zum alltagsgegenstand
geliebt und gehaßt
zeichen schlechter zeiten
und beschränkungen

von manchen
gleichmütig angenommen
als neues mode accessoir
für andere
ein bedrohliches symbol
für vorschriften von oben
für viele
nur ein notwendiges übel
das wieder verschwinden wird

wir müssen sicherlich
unsere reflexe
beim anblick maskierter personen
überdenken

zumindest in unseren breiten
waren masken meist kennzeichen
von banditen und räubern

nun tragen sie die guten
und die bösen nicht
aber … wie sicher können wir sein?

es ist eine ernste herausforderung
aus den bewegungen der augenbrauen zu ermessen
ob du einem freund begegnest

oder nicht

Corona erfordert neue Interpretationen visueller Wahrnehmungen.

#corona #wahrnehmung #interpretation #masken #unsicherheit #verstehen

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Walter W Hölbling online lesen

Kommentare

28. Mai 2020

Das gilt es tatsächlich zu überdenken, selbst die Stimmen klingen anders,
auch fehlt es an Atemluft unter der Maske, was dem Denken abträglich ist.

Unmaskierte Grüße,
Monika

28. Mai 2020

Sehr zutreffend bemerkt, Monika. Ich überlege daher ernsthaft, mir so ein Plastikvisier zu kaufen - damit atmet sich wesentlich besser!
Liebe Grüße
Walter