Sängerknaben

von * noé *
Mitglied

Der Winter schickt mit seinen Raben
uns schon mal seine Sängerknaben
und lässt mit ihren spröden Stimmen
sie splitterfrostig Lieder singen.

Den Nebelvorhang ziehn sie vor,
doch immer noch ertönt ihr Chor.
Versprechen klingt in ihrem Lied,
dass Winter bald bei uns einzieht.

noé/2015

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

28. Okt 2015

Ich mag die schlauen Sängerknaben -
Auch wenn sie raue Stimmen haben...

LG Axel

28. Okt 2015

Ich mag sie auch,die Sängerknaben und vor allem mag ich dein Gedicht,liebe noé!
L.G. Angélique

29. Okt 2015

Von Wien zu sprechen, liegt mir fern.
Doch Kommentare les' ich gern!

02. Nov 2015

Krächtz!

ich bin so gerne flatterhaft,
sprach Rabe Fritz zu seiner Frau -
das passt zu meiner Manneskraft,
das weiß ich leider zu genau!

Drum fliege ich von Feld zu Feld,
ob es nun regnet oder schneit -
man kommt damit auf dieser Welt,
zum Spaß, mit Flatterhaftigkeit.